In den späten 50er Jahren entstand in Brasilien aus Samba und Cool Jazz ein neuer musikalischer Stil: die „Bossa Nova“ – die neue Welle.  Komponisten wie Tom Jobim gaben diesen wunderschönen Songs ihren heute noch so beliebten Charakter zwischen Lebensfreude und  Melancholie mit.   Lassen Sie sich entführen nach Rio de Janeiro - von Liedern, die von der Schönheit des Landes und von der Liebe singen. 
Reimund Dewerny war viele Jahre im Orchester der Komischen Oper Berlin und im Kammerorchester „Camerata Musica“ tätig und war bis 1995 Lehrbeauf- tragter der Hochschule für Musik „Hanns Eisler“ Berlin. Zahlreiche Auftritte führten ihn ins In- und Ausland. Reimund Dewerny ist Goethepreisträger der Stadt Berlin. Heute arbeitet er als freischaffender Musiker.
Duo Confiança trat im Jahr 1998 erstmals auf. Die beiden klassischen Gitarristen fanden schnell zu ihrem eigenen Stil, den sie Akustikjazz nannten. Antje Knobl (Gitarre/Gesang) und Burghard Schurich (Gitarre) haben an der Musikhochschule „Hanns Eisler“ studiert und von Beginn an mit Klängen und Stilistiken der rein klassischen Gitarre experimentiert. Programme wie „Synchron“ oder „Fascinating Rhythm – Musik von George Gershwin“ dokumentieren die außergewöhnliche Vielfalt des Duos. Im derzeitigen Programm „Carioca“ beschäftigen sich die beiden Musiker, unterstützt durch Reimund Dewerny an der Viola, mit der Bossa- Nova-Musik um den Komponisten Tom Jobim.  
Impressum Links Hören & Sehen Vita Home